Spanischer Krieg.

Spanischer Krieg

1.

Es ist heiß, als ich einen großen Happen von meinem Frikadellenbrötchen mit Majo abbeiße. Ich sitze auf der Terrasse der Snackbar eines Holländers im Süden Frankreichs. Jetzt wirst Du denken, dass, wenn man schon im im schönen französischen Süden wohnt, man am liebsten alle die leckeren Gerichte genießen würde, die sie hier servieren. Jetzt kann ich Dir sagen, dass ich zwei und ein halb Kilo verloren habe, durch all den Stress und Mist, den ich selbst verursacht und nun um die Ohren habe. Ein leckerer, fetter Happen aus einer holländischen Snackbar ist eine sehr gute Empfehlung, um sich satt und zufrieden weiter abrackern zu können. Ich bin müde und habe in den letzten Wochen nicht wirklich gut geschlafen. Wirr im Kopf von unverarbeiteten Traumata und sehnsüchtigen Phantasien, die ich noch nicht von meiner ‚Craig List‘ gestrichen habe, bin ich wütend auf Alles und Jeden und die ganze Welt, so wie ich es früher, mit 16 oder 17 war. Aber vor Allem bin ich wütend auf mich selbst, weil ich in diesem Augenblick meine Gefühle und Ausbrüche nicht gut unter Kontrolle habe.


Lesen Sie hier weiter den Spanischen Krieg

Geef een reactie

Vul je gegevens in of klik op een icoon om in te loggen.

WordPress.com logo

Je reageert onder je WordPress.com account. Log uit /  Bijwerken )

Google photo

Je reageert onder je Google account. Log uit /  Bijwerken )

Twitter-afbeelding

Je reageert onder je Twitter account. Log uit /  Bijwerken )

Facebook foto

Je reageert onder je Facebook account. Log uit /  Bijwerken )

Verbinden met %s